Professional and reliable web hosting reviews and hosting guide. InMotion Reviews and testimonials customer ratings.

Besuch der türkischen Partner 2012

Drucken
Zugriffe: 27346
Bereits zum 12. Mal konnten wir Ende Januar 2012 Gäste aus unserer Partnerschule in Izmir/ Türkei begrüßen. Wie immer gab es ein buntes Programm, welches den Gästen neben Spaß auch Einblicke in die Geschichte und die Kultur unserer Region bot. Lesen Sie dazu die Schülerberichte zu ausgewählten Aktivitäten ...

Einleitung

Der Türkeiaustausch wird seit vielen Jahren zwischen unserer deutschen Schule und der Schule in Izmir organisiert. Es ist erfreulich, dass dieser Austausch immer noch besteht und es entwickelten sich über die Jahre Freundschaften zwischen deutschen und türkischen Schülern. 
Die Türken besuchten die Deutschen zwei Wochen in Eppstein und unternahmen dabei viele Ausflüge, wie zum Beispiel in den hessischen Landtag, nach Mainz, zur Gedenkstätte Point Alpha und natürlich auch nach Frankfurt. Vor den Osterferien werden die deutschen Schüler 2 Wochen nach Izmir reisen und dort auch kulturelle Gedenkstätten, Tempel und vieles mehr besichtigen.
Die Lehrer, die diesen Austausch organisieren, heißen auf deutscher Seite Herr Roselt, Frau Nicic und unterstützt werden sie von Herrn Martin, der diesen Austausch vor langer Zeit ins Leben rief und den beiden Lehrern unter die Arme greift. Auf türkischer Seite ist Herr Tütüncü beteiligt, welcher auch der Deutschlehrer der türkischen Schüler ist.
Interessant für die Schüler beider Länder beim Austausch, ist vor allem das Kennenlernen der jeweils anderen Kultur und Religion. Die Türken möchten zudem auch noch ihre Sprachkenntnisse in Deutsch verbessern, da einige später in Deutschland studieren und sogar leben wollen.
Die deutschen Schüler blicken voller Vorfreude den zwei Wochen in der Türkei in Izmir entgegen, da sie gespannt darauf sind, wie der Alltag und das Leben in der Türkei aussieht und weil sie ihre Austauschpartner wiedersehen möchten, da sich in der kurzen Zeit in Deutschland schon innige Freundschaften gebildet haben.

[Simon Stieler]

Die Wochenenden
Am Wochenende waren die türkischen Gäste mit ihren Gastfamilien und ihren Austauschpartnern unterwegs. Es wurden unter anderem Wanderungen oder Ausflüge zu Sehenswürdigkeiten oder Museen gemacht, es wurden aber auch Freizeitmöglichkeiten getätigt. An den meisten Abenden trafen sich alle Schüler und veranstalteten kleine Feiern.
[Nils Schwadtke]
Donnerstag, 26.01.: Deitsch-türkischer Freundschaftsabend

Am heutigen Abend fand der deutsch-türkische Freundschaftsabend statt. Zusammen mit der Hilfe der Eltern sowie der anwesenden Lehrer bereiteten alle Schüler ein tolles Fest im „blauen Sahl“ des Rathauses 1 in Vockenhausen  vor. Ein großes Büfett wurde aufgebaut, Getränke ausgeschenkt. Um 19:00 begannen die Feierlichkeiten. Es fanden sich nun auch Freunde, Verwandte sowie Bekannte der deutschen Familien im „blauen Saal“ ein und ließen sich an einem der hübsch geschmückten Tische nieder. Einige ehemalige sowie jetzige Lehrer aus dem Kollegium der Freiherr-vom-Stein Schule  fanden sich auch ein um mitzufeiern. Nach einigen interessanten, sowie teilweise berührenden Reden wurde das Büfett eröffnet und es wurde gegessen. Mit fröhlichen Tanzaufführungen wurde der Abend fröhlich und ausgelassen beendet.

[Nicolas Ludwig]

Freitag, 27.01.: Fahrt zur Innerdeutschen Grenze
Am 27. Januar 2012 unternahmen wir zusammen mit unseren türkischen Austauschschülern einen Ausflug an die deutsch-deutsche Grenze zwischen Hessen und Thüringen. Der Point Alpha ist ein ehemaliger amerikanischer Stützpunkt und heute ein Museum, das wir nach einer zweistündigen Busfahrt als erstes besichtigten. Zuerst aßen wir eine Kleinigkeit. Die Gruppe trennte sich für die Besichtigung in eine deutsche und eine türkische Gruppe. Anfangs erzählte uns ein ehemaliger DDR-Einwohner mit Unterstützung einer Diashow die Geschichte des Point Alpha und führte uns danach in dem Museum herum, in dem verschiedene Standbilder oder Beispiele zum Thema innerdeutsche Grenze aufgebaut waren. Außerdem gab es auf zahlreichen Infotafeln und Infomonitoren mit Filmen Geschichten von DDR-Flüchtlingen zu sehen. Später sahen wir auch das große Außengelände des Point Alpha. Dazu gehören ein langer Grenzzaun und mehrere Wachtürme. Unser Führer erklärte uns den Aufbau der Grenze und Flüchtlingsgeschichten. Wir liefen den Zaun entlang und kamen schließlich am Lager des Point Alpha an, wo früher die stationierten amerikanischen Soldaten gelabt hatten und die Fahrzeuge untergebracht waren. Heute dient das Gelände als Jugendherberge und Museum, das wir anschließend besichtigten. Zum Schluss wurden wir von unseren Bus abgeholt und führend ins naheliegende Fulda, wo wir eine Stunde Mittagspause hatten, in der wir in der Innenstadt zusammen mit den Austauschschülern zu Mittag aßen. Nach der Pause besichtigten wir kurz den Dom von Fulda und kehrten danach zur Schule zurück.
[Alicia Mohn]
Montag, 30.01.: Selbstständiger Aufentahlt der Gäste in FFM und Eishalle
Am ersten Tag der zweiten Woche stand zunächst die selbständige Fahrt der Austauschschüler nach Frankfurt an. Dort hatten sie in kleinen Gruppen Zeit einen schönen Tag in Frankfurt zu haben. Manche der Schüler haben in Cafés die gemeinsame Zeit zu Gesprächen genutzt,  die anderen jedoch haben viel Energie beim Einkaufen verwendet. Gegen Mittag sind die Schüler der Freiherr-vom-Stein-Schule zum  Treffpunkt an die Hauptwache in Frankfurt   gefahren. Gemeinsam sind sie zur Eisporthalle in Frankfurt gefahren, dort hatten sie viel Spaß. Anschließend haben sie dort noch Mittag gegessen. Gegen Abend sind sie alle zusammen nach Hause gefahren.
[Hanim Cam]
Mittwoch, 1.02.: Besuch Wiesbadens und des Landtages
Am Tag vor der Abreise der türkischen Gäste aus Deutschland besuchten wir zusammen die Landeshauptstadt Wiesbaden. Nach dem Besuch des Kulturhauses und der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung erkundeten wir zunächst Wiesbaden auf eigene Faust. Später trafen wir uns im Hessischen Landtag, nahmen auf Einladung des Vizepräsidenten, Herrn Quanz, unser Mittagessen ein und bekamen eine Führung durch die Zimmer des Stadtschlosses. Anschließend besuchten wir eine Plenarsitzung zum Thema Fluglärm. Abschließend gab es auch die Gelegenheit mit Herrn Tipi, einem aus der Türkei stammenden Abgeordneten, Fragen zu klären. Insgesamt war dieser Programmpunkt ein schöner gemeinsamer Abschluss des Schüleraustausches.
[Julia Wessolleck]

Treffen mit dem Abgeordneten Ismail Tipi
Der letzte Tag
Am letzten Tag des Türkeiaustausches trafen sich alle deutschen und türkischen Schüler um 13:00 Uhr in der Wunderbar am Eppsteiner Bahnhof. Dort aßen wir unsere schon vorbestellten Speisen und amüsierten uns prächtig. Danach sind die türkischen und die deutschen Schüler nach Hause gegangen und bereiteten sich auf den Abflug vor und packten die Koffer.
Am Frankfurter Flughafen trafen sich dann alle wie vereinbart um 16:40 Uhr.
Schon nach der Gepäckabgabe fingen einige türkische Schüler an, zu weinen. Bevor die sie durch die Sicherheitskontrolle gingen, verabschiedeten sich die deutsch Familien von ihren Gästen.
[Samet Katilmis]


Weitere Berichte werden folgen ...


Eine kleine Bilderauswahl finden Sie in der Galerie.
Einen Pressebericht bietet die Eppsteiner Zeitung.

Copyright © 2009-2017 Freiherr-vom-Stein-Schule, Eppstein. All Rights Reserved.

Joomla 2.5 Templates designed by Website Hosting