• Slide1
  • Slide8
  • slide4
  • Slide5
  • Slide6
  • slide7

Orientierungslauf an der FvSS - Laufen mit Köpfchen

Zielgruppe: alle Schülerinnen und Schüler, insbesondere im Rahmen von AG und WPU

Ansprechpartner/ Verantwortung: Herr Könekamp

 

Beschreibung

Beim Orientierungslauf (OL) muss man mit Hilfe einer Karte sowie einem Kompass Kontrollpunkte – die sogenannten „Posten“ - in einem Gelände in der richtigen Reihenfolge anlaufen. Die Kontrolle erfolgt mittels eines elektronischen Chips oder Alternativen wie Lochzange, Code-Auslesen, QR-Code-Scannen. Wer die Strecke am Schnellsten absolviert, gewinnt. Durch die Orientierungskomponente sowie die in Länge und Schwierigkeit angepassten Strecken nach verschiedenen Kategorien ist der Sport auch ideal für Lauf-Einsteiger und Familien geeignet.

Seit vielen Jahren ist der Orientierungslauf an unserer Schule im Rahmen des Sportunterrichts und eines Projekttages im Jahrgang 7 etabliert. Motivierte Schülerinnen und Schüler können immer am Mittwoch vor den Herbstferien am Regional- oder Landeswettbewerb ‚Jugend trainiert für Olympia’ als Mannschaft beim Orientierungslauf (JtfO) teilnehmen. Dabei belegte unsere gemischte Mannschaft WKIII 2017den ersten Platz!

Wie ‚funktioniert’ OL in Eppstein?

Um den Orientierungslauf in Eppstein zu ermöglichen, gibt es eine Kooperation mit den Vereinen SC Königstein, TSG Eppstein und TUS Niederjosbach sowie den Grundschulen, die Burgschule in Eppstein und die Comeniusschule in Bremthal.

Zudem sind einige unserer Schülerinnen und Schüler im hessischen D-Kader aktiv und sind führend auf den vorderen Plätzen der Rhein-Main-Rangliste (RMRL) und der hessischen Meisterschaft zu finden.

Wie funktioniert Ol im Unterricht und am Projekttag?

Bevor der Lauf im Waldgelände stattfinden kann, gibt es einen Projekttag in der 7. Klasse. Von der Grundschule bis zum Projekttag gibt es viele Möglichkeiten, den OL bereichernd in den Unterricht zu integrieren - das geschieht im Klassenraum, zum Kennenlernen des Schulgebäudes in der 5. Klasse, in der Sporthalle bis hin zum Leichtathletikprogramm auf dem Sportplatz, indem beispielsweise eine Aufwärmrunde nach den Regularien des Orientierungslaufs durchgeführt wird. Dies bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler sich zunächst auf einem bekannten Gelände mithilfe des Kartenmaterials orientieren. Erst nach dieser Einführung in die Thematik laufen die Schülerinnen und Schüler die Route im bekannten Wald im Rahmen des Sportunterrichts nach dem Motto vom Leichten zum Schweren, vom Bekannten zum Unbekannten.

Lokale Kartenbeispiele

Der erste Teil des Projekttages findet auf dem Schulgelände statt. Hier gibt es intensive Einweisungen in die Thematik und erste kleine Orientierungsläufe mithilfe des Kartenmaterials. Der zweite Teil findet auf dem Schulgelände der Freiherr-vom-Stein-Schule und der Burg-Schule statt, d.h. das bekannte Gelände wird ausgeweitet. Erst der dritte Teil findet dann im Waldgebiet statt, welches seit der 5. Klasse im Sportunterricht bekannt ist. Voraussetzung hierfür ist, dass die eingrenzente Route (Auffanglinie) bereits im Sportunterricht abgelaufen und thematisiert wurde.

 

Interessante Links

Was ist Orientierungslauf: http://www.orientierungslauf.de/8/1
Aktuelle Wettkampf-Ausschreibung: http://ol-rhein-main.de/data/documents/2018-02-RMRL-Ausschreibung.pdf
Wettkampftermine: http://www.orientierungslauf.de/3/1
RMRL:   http://ol-rhein-main.de
OL-Deutschland:  http://www.orientierungslauf.de/1/1
SC-Königstein:   http://www.sckoenigstein.de/index.php/menue-abteilung-orientierungslauf
Hessenkader: https://www.orientierungslauf-in-hessen.de/d-kader-1/
Erfolge und Ergebnisse: http://www.hessen-ol.de
Die App für unser QR-Festpostennetz: http://www.iorienteering.com

 

 

Kontakt

Freiherr-vom-Stein-Schule
Bergstraße 42-44
65817 Eppstein

 

 

Email: poststelle@freiherr-vom-stein.eppstein.schulverwaltung.hessen.de
Tel:  06198 - 59 26-0
Fax: 06198 - 59 26-34